Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Women Empowerment in Persien

Women Empowerment für die dezentrale Speiseölherstellung in Persien, einem Land in dem Frauen wenig Möglichkeiten haben einer Beschäftigung nach zu gehen.

Die Geschichte

Anfang August 2021 habe ich eine eher traurige Anfrage aus Persien erhalten.
Ich wurde von einem Mann mit dem Namen Bahram kontaktiert mit der Bitte um technische Unterstützung bezüglich einer Ölpresse.
Auf meine Rückfrage wie er das Projekt sich vorstelle, hat Bahram mir folgende traurige Geschichte erzählt:
Ehrsan, sein Kollege habe vor einiger Zeit eine Ölpresse aus China gekauft um damit einen kleinen Zustupf für seine Familie zu verdienen. Als Folge der Corona-Pandemie habe Ehrsan seinen Job verloren. Da die chinesische Ölpresse deutlich an Qualitätsmängel litt und eine zuverlässige Ölproduktion nicht möglich war, habe er in der Not diese verkauft um mit dem Geld ein Motorrad zu kaufen um als Essenkurier trotz Pandemie Geld zu verdienen.
Leider ist Ehrsan am 10. Juli 2021 bei einer Kurierfahrt tödlich verunfallt und nun sei seine Ehefrau Elnaz mit der kleinen Tochter ohne Einkommen. Die Idee mit der Speiseölherstellung weiter zu machen habe Ehrsan schon vor seinem Unfall gehabt und über einen deutschen Ölpresse Hersteller versucht eine Maschine zu beschaffen, was leider an der Finanzierung scheiterte.
Mithilfe von Elnaz hat Bahram die Emails von Ehrsan lesen und verstehen können. Er hat sich an mich gewendet mit der Frage ob die angebotene Ölpresse in Ordnung sei.
Ich habe die Geschichte mit vielen Fragen um alle Ecken geprüft, die Antworten haben mich dazu bewogen nun dieses Projekt zu starten.

Die dezentrale Speiseölherstellung ist eine gute Art um ein kleines Einkommen zu erwirtschaften. Auch wenn es Elnaz kaum möglich ist einem Job nachzugehen, zuhause kann sie Öle herstellen und über Beziehungen und Versandhandel verkaufen. Das ideale Business für eine Frau in einem Land mit für Frauen eingeschränkten Möglichkeiten.

Elnaz soll Speiseöle herstellen

Mit diesem Projekt möchte ich Spenden sammeln um die Ölpresse und deren Transport zu finanzieren. Für Elnaz sollen vor Ort keine Kosten anfallen. Elnaz braucht noch etwas Geldreserve um Geschirr und Rohstoffe einzukaufen.

Meinen Aufwand für die Beratung, Organisation, Inbetriebnahme und Betreuung danach, erbringe ich kostenlos.
Es würde mich freuen, wenn Sie dieses Projekt unterstützen würden.

Die Spendensammlung wird über die Webseiten von www.wemakeit.ch abgewickelt, eine der grössten Plattformen für Crowdfunding- und Spendenprojekte.

Oder alternativ können Spenden direkt auf das für dieses Projekt eingerichtete Spendenkonto überwiesen werden.

IBAN: CH46 0900 0000 1575 1548 4

Bitte dieses Konto nur für Spenden verwenden.

Eine Spende für Elnaz

Einleitung

Ich wende mich als Geschäftsführer der Pflanzenoel.ch AG an Sie. In den vergangenen Jahren wurde ich mehrmals für Projekte im Ausland angefragt.

  • Traubenkernölherstellung in Argentinien
  • Sonnenblumenölgewinnung in Angola
  • Speiseölproduktion in Bangladesch
  • Dezentrale Speiseölherstellung im Kosovo
  • Speiseölproduktionen im Irak, Iran, Jordanien und Syrien
  • Pflanzenölgewinnung für exotische Kulturen in Brasilien, Indonesien, Malaysia und Indien.

Alle diese Projekte haben gemeinsam, dass Sie einfach aufgebaut und von Personen vor Ort umgesetzt werden können. Einige Projekte sind in der Planungsphase hängen geblieben, andere wurden umgesetzt.

Ich für mein Teil konnte mit meinem Wissen viele gute Tipps geben, Testpressungen machen und den Aufstieg und leider auch Fall von Projekten miterleben.

Die neuste Anfrage von anfang August 2021 hat mich bewogen die Sache direkt in die Hände zu nehmen und ein Spendenprojekt zu starten um die Speiseölherstellung vor Ort beginnen zu können.