Rapsölrezepte

Spaghettini mit Thunfisch

1

StkGemüsezwiebel

Die geschälte Gemüsezwiebel in Würfel schneiden, Rapsöl und Butter erhitzen und Zwiebelwürfel in dem Öl-Butter-Gemisch glasig werden lassen. Die feingeschnittene Petersilie, den abgetropften und zerteilten Thunfisch zugeben. Etwas Rindfleischbrühe und Wasser zugeben und alles ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Die Spaghettini nach Packungsanweisung "al dente" kochen und in einer Schüssel mit etwas SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl vermengen. Die eingekochte Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und über die Spaghettini giessen.

50

mlSwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

50

GrammButter

½

BundPetersilie

200

GrammThunfisch in Öl

 

 Rindfleischbrühe

600

GrammSpaghettini

 

 Salz, Pfeffer

Nach oben

Mayonnaise

2

Stk

Eigelb

Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben. Das leicht gesalzene Eigelb mit einem Mixer schaumig schlagen und das SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl zunächst tropfenweise hinzufügen, später etwas schneller. Wird das Öl zu schnell beigefügt, gerinnt das Ganze. Wird die Konsistenz zu fest, tropfenweise Essig dazugeben.

2

EL

Essig oder Zitrone

250

ml

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

 

 

Salz

Nach oben

Marinade

1

Stk

Salatkopf

Alle Zutaten cremig schlagen und über den Salat giessen, vermengen und servieren.

4

EL

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

2

EL

Essig

1

Prise

Zucker

2

Prisen

Salz

1

Prise

Pfeffer

Nach oben

Salatsauce mit saurem Rahm

1

Becher

Sauerrahm

Alle Zutaten vermischt ergeben eine cremige, auch bei Kindern beliebte, Salatsauce. Sie passt zu jedem Blattsalat.

3

EL

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

2

EL

Essig oder Zitrone

1

Prise

Salz

Nach oben

Schnittlauchpesto

100

ml

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

Den Schnittlauch sehr fein schneiden, zusammen mit dem Öl in ein Glas füllen, nach Geschmack salzen und gekühlt aufbewahren.

4

Bund

Schnittlauch

¼

TL

Kräutersalz

Nach oben

Puszta - Pouletschenkel mariniert (für 4 Personen)

2 – 3

Stk

Knoblauchzehen

Knoblauch schälen, Chilischote halbieren, die Kerne entfernen und bereits mit den Thymianblättern mit einem Wiegemesser fein schneiden. Mit Aprikosen Konfitüre, Tomatenmark, Senf, Essig, Paprika, Pfeffer und Koriander vermischen und das SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl unterrühren.

Die Hähnchenkeulen waschen, trocken tupfen und mit der Marinade einreiben. Übereinander legen und zugedeckt einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Entweder auf dem Holzkohlengrill oder in einem Haushaltsgrill auf jeder Seite jeweils 10-15 Minuten goldbraun und knusprig grillen.

1

Stk

rote Chillischote

1

TL

frische Thymianblätter

1

EL

Aprikosenkonfitüre

2

EL

Tomatenmark

1

EL

scharfer Senf

1

EL

Paprika, edelsüss

1

EL

Rotweinessig

½

TL

gehackte Pfefferkörner

5

 

gehackte Korianderkörner

5

EL

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

8

Stk

fleischige Pouletschenkel

Nach oben

Wachauer Aprikosenkuchen

600

Gramm

Aprikosen

  1. Die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Eigelb, Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. 2cl Aprikosenlikör und die 180 ml SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl dazu giessen. In einer zweiten Schüssel Eiweiss steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker in kleinen Mengen langsam beigeben und so lange weiter schlagen, bis der Schnee schnittfest und glänzend ist. Zum Schluss die Speisestärke gleichmässig unterrühren.
  3. Ein Drittel des Eischnees auf die Eigelbmasse häufen, Mehl, Backpulver und Mandeln darüber streuen und alles gleichmässig verrühren. Den restlichen Eischnee locker unter den Teig heben und in eine mit SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl gefettete und mit dem Paniermehl bestreute Springform von 26 cm Durchmesser füllen. Die Oberfläche glatt streichen und die Aprikosenhälften mit den Schnittflächen leicht in den Teig drücken. Auf der mittleren Schiene im heissen Backofen während 45 - 50 Minuten goldbraun backen.
  4. Die Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb passieren und mit dem restlichen Aprikosenlikör erhitzen. Den noch warmen Kuchen rundherum damit glasieren. Den Esslöffel SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl in der Pfanne und die Mandelplättchen goldbraun rösten. den Kuchenrand damit bestreuen. Die Oberfläche des Kuchens mit einigen Mandelblättchen und Minzeblätter verzieren.

4

 

Eigelb

120

Gramm

Puderzucker

1

EL

Vanillezucker

4

cl

Aprikosenlikör

180

ml

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

4

 

Eiweiss

80

Gramm

Zucker

1

EL

Speisestärke

150

Gramm

Mehl

1

TL

Backpulver

60

Gramm

geschälte, geriebene Mandeln

100

Gramm

Aprikosenkonfitüre

50

Gramm

Mandelplättchen

1

EL

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

ein paar

 

kleine, frische Minzenblätter

2

EL

Creme fraiche

 

 

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl und Paniermehl für die Form

Nach oben

Wildkräutersalat mit Bratkartoffeln und Meerrettichsauce

Für den Salat

  1. Die Wildkräuter verlesen, gründlich waschen und gut trocken tupfen. Von den Frühlingszwiebeln Wurzeln und die grünen Enden entfernen und die Zwiebeln in schräge, dünne Scheiben schneiden. Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit den Sprossen bestreuen. Zum Schluss die geschälten, in Scheiben geschnittenen Eier untermischen.
  2. Für die Bratkartoffeln die Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit der ungeschälten Knoblauchzehe und dem Rosmarinzweig erhitzen und die Kartoffelwürfel wenige Minuten darin goldbraun und knusprig braten. Auf ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen. Knoblauch und Rosmarin wieder entfernen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  3. Für die Meerrettichsauce die beiden Essigsorten, Weisswein und Salz verrühren bis sich das Salz aufgelöst hat. Dann unter ständigem Rühren mit einem kleinen Schneebesen das SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl dazu giessen. Den Meerrettich unter die cremige Salatsauce rühren und den Salat damit anmachen. Mit den Bratkartoffeln bestreuen und servieren.

200

Gramm

gemischte Wildkräuter, z.B. Löwenzahn, Gänseblümchen, Brunnkresse, Sauerampfer, Rucola, Kapuzinerkresse

4

 

Frühlingszwiebeln

1

Bund

Radieschen

1

 

handvoll versch. Sprossen, z.B. Mungo, Rettich, Kichererbsen, Bockshornklee

3

 

hartgekochte Eier

Für die Bratkartoffeln

1

 

grosse festkochende Kartoffel

4

EL

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

1

 

Knoblauchzehe

1

 

Rosmarinzweig

 

 

Salz, weisser Pfeffer

Für die Meerrettichsauce

1

EL

Apfelessig

2

EL

Weinessig

4

EL

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

1 – 2

 

frisch geriebener Meerrettich

 

etwas

Weisswein

Nach oben

Gemischter Salat mit zweierlei Dressing

1

Kopf

Friséesalat

Knoblauch in eine mit SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl erhitzte Pfanne pressen.
Toastbrotwürfel goldbraun rösten.
Salat putzen und in Stücke zupfen, Paprika in Würfel, Zucchini in dünne Scheiben, Champignons in Viertel, Tomaten in Achtel schneiden.
Salatzutaten vermischen und in eine Schüssel geben.


Für die Vinaigrette:
SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl, Essig, Salz und Pfeffer vermischen und über den Salat geben.
Mit Brotwürfel anrichten.

1

Stk

Knoblauchzehe

6

EL

SwissOmegaPower® Premium-Rapsöl

2

Scheiben

Vollkorntoast

1

Gelbe

Paprika

150

Gramm

Champignons

3

Stk

Tomaten

1

Stk

Zucchini

4

EL

Essig

 

 

Salz, Pfeffer

Nach oben

Aktuell

10. September 2019

Erwartete nächste Leinölpressung

Wir werde um den 15./20. September 2019 wieder frisches Leinöl herstellen.


Copyright Pflanzenoel.ch AG. Alle Rechte vorbehalten