SwissOmegaPower® Premium-Hanföl

Inhaltsstoffe:

  • ca. 10% gesättigte Fettsäuren
  • ca. 14% einfach ungesättigte Fettsäuren (Ölsäure; Omega-9)
  • ca. 52% zweifach ungesättigte Fettsäuren (Linolsäure; Omega-6)
  • ca. 16% dreifach ungesättigte Fettsäuren (Alpha-Linolensäure; Omega-3)
  • ca. 3% dreifach ungesättigte Fettsäuren (Gamma-Linolensäure; Omega-6)
  • ~3,4:1 Omega-6 zu Omega-3-Verhältnis

Verfügbarkeit:

Nach der Ernte so lange der Vorrat reicht, Hanf wir nur in begrenzter Menge angebaut.

Haltbarkeit:

Bei kühler und dunkler Lagerung ca. 12 Monate

Allgemeines:

Der Ursprung der uralten Kulturpflanze Hanf (Cannabis sativa L.) liegt wahrscheinlich in Zentralasien. Hanf ist nur als Kultur bekannt, häufig eingebürgert, selten verwildert.
Hanf wurde bis nach dem zweiten Weltkrieg auch in der Schweiz kultiviert, vorwiegend als Faserpflanze. Die Hanffasern sind sehr robust und wurden meist zu Seilen, Schnüren oder auch zu Tüchern verarbeitet.
Hanf sorgt wegen der Möglichkeit, als Betäubungsmittel missbraucht zu werden, regelmässig für negative Schlagzeilen. Der Gehalt an THC (Tetrahydrocannabinol) ist gesetzlich festgelegt. Der für die Ölgewinnung angebaute Hanf ist „THC-arm“ und verstösst nicht gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Anbau wurde von der Polizei und dem zuständigen Bezirksamt begleitet.
Die einjährige Pflanze gedeiht in Mitteleuropa fast in allen Lagen bis tausend Meter Höhe. Sie ist relativ anspruchslos und kann zwei bis vier Meter hoch wachsen. Die Früchte des Hanfs werden gebräuchlich als „Hanfsamen“ bezeichnet. Es sind rundliche bis ovale, gut vier Millimeter grosse, etwas abgeflachte Nüsschen mit grünlichgrauer, hell geaderter Oberfläche, die mit Flecken bedeckt sind. In der spröden Schale liegt der grünliche Samen. Die Hanfsamen sind neben fettem Öl reich an Eiweiss und enthalten zudem Harz und Zucker.

Verwendung:

Allgemeines
Hanföl ist ein sehr hochwertiges Pflanzenöl. Mit über achtzig Prozent essentiellen Fettsäuren hat es einen der höchsten Anteile unter den Pflanzenölen. Vor allem ein beachtlicher Anteil Alpha-Linolensäure macht das Hanföl für die moderne Ernährung hoch interessant. Die vorhandene Gamma-Linolensäure macht das Hanföl noch einzigartiger. Diese spezielle Fettsäure kommt nur in wenigen Pflanzen vor. Das Verhältnis der Omega-6-Fettsäure, der Linolsäure, zur Alpha-Linolensäure, einer Omega-3-Fettsäure, ist mit 3:1 sehr gut. In der modernen Ernährung, wo der Reduktion der Omega-6-Fettsäuren vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt wird, hat das Hanföl einen bedeutenden Einfluss.

als Speiseöl
Wegen seinem charakteristischen Geschmack und der einzigartigen Fettsäurestruktur kann Hanföl nicht für alle Speisen verwendet werden.
Hanföl darf nicht erwärmt werden, das schliesst schon alle gekochten Gerichte aus, ausser man giesst das Hanföl zum Verfeinern nach dem Kochen über die Speisen.
In der kalten Küche kann Hanföl jedoch sein volles Spektrum ausschöpfen.
Etwas Hanföl verfeinert jedes Müsli. Auch zu Kartoffelstock (Kartoffelbrei) oder Geschwellten (Pellkartoffeln) ist es eine gute Wahl.

kosmetische Anwendung
Bei kosmetischen Anwendungen hat das Hanföl viele Vorteile. Es ist ein ausgezeichneter Weichmacher für Haut und Haare. Aus diesem Grund eignet es sich besonders gut für Massagen, Salben, Cremes, Seifen und Shampoo.
Hanföl, auf eine Narbe aufgetragen, sorgt für eine schönere Ausheilung.

andere Anwendung
In der Farben- und Lackindustrie schätzt man das Hanföl wegen seiner Gleitfähigkeit.
Für die Herstellung von Seifen liefert Hanföl einen wichtigen Beitrag. Jeder Hobby-Seifensieder schätzt die feinen, weichen Seifen mit Hanfölanteil.

Nach oben

Aktuell

13. Dezember 2018

Erwartete nächste Leinölpressung

Wir werde um den 15. Dezember 2018 wieder frisches Leinöl herstellen.


03. Dezember 2018

Frisches Leinöl verfügbar

Wir haben am 1. Dezember 2018 frisches Leinöl gepresst. Dieses Leinöl ist verfügbar solange der...


Copyright Pflanzenoel.ch AG. Alle Rechte vorbehalten